Logo

blog

Bild zum Weblog Denkraum 4 | Ökumene
18.12.2017

Denkraum 4 | Ökumene

Denkraum ist ein Projekt der Jugendabteilung. Eingeladen sind alle, die denken und verstehen wollen, die nach Antworten auf legitime Fragen suchen und gerne mit anderen im Austausch sein möchten.

Zum vierten Mal haben sich Jugendliche aus ganz Österreich zum Denkraum zusammengefunden. Denkraum, das ist, wie der Name schon sagt, ein Platz, zu dem alle kommen dürfen, die gerne denken, die Fragen haben und die diese auch gerne diskutieren. Denkraum ist spannendes Bibelstudium, interessante Gespräche und ein tolles Miteinander. Natürlich können nicht immer alle Fragen beantwortet werden, nein, oft kommt man mit mehr Fragen nach Hause, als man hingegangen ist, aber das macht ja den Denkraum aus: eine Anregung zum Nachdenken, sowohl in der Gruppe, als auch danach alleine.

Denkraum 4 stand ganz im Zeichen der Ökumene. Ein Thema, wo wir schnell erkannt haben, dass es noch mehr in die Tiefe geht, als wir eigentlich vermutet hätten. Ein Thema, das auch viele Fragen aufwirft, wie zum Beispiel:

  • Was bedeutet überhaupt diese Ökumene?
  • Inwiefern gibt es gute Aspekte darin?
  • Wie stehen wir Adventisten dazu?
  • Sollen wir die Beziehungen zu allen anderen Kirchen abbrechen?
  • In welchen Vereinigungen/Organisationen steht die Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten?
  • Wie stehen wir zu offiziellen Treffen unserer Würdenträger mit denen anderer Religionsgemeinschaften?

Am Vormittag gab es ein Studium in kleinen Gruppen zu Johannes 17. Was mir persönlich am Denkraum gefällt, ist, dass man hier in die Tiefe geht, dass man sowohl die Zeit, als auch die Motivation hat, an Details hängenzubleiben, zu recherchieren, zu forschen. So haben wir beispielsweise in meiner Gruppe einen Exkurs über das Wort "erkennen" im biblischen Gebrauch gemacht, um besser zu verstehen, wie Jesus seine Aussage in Johannes 17,25 meint. Dafür wird von den Leitern auch die Zeit gelassen, wenn Gruppen nach dem Ablauf der Zeit noch nicht fertig sind, dann hängt man eben noch etwas dran. Ganz spannend war für mich zu beobachten, wie nach fast 3 Stunden 6 Gruppen zu 6 beinahe völlig unterschiedlichen Ergebnissen aus dem Studium von Johannes 17 gekommen sind. Da zeigt sich, wie viel eigentlich in so einem Bibeltext steckt.

Meiner Meinung nach macht genau dieser Aspekt den Denkraum so wertvoll, man geht an den Text heran, studiert gemeinsam und das ohne 31 EGW-Bücher oder vielen Bibelkommentaren usw (nicht, dass das schlecht wäre), sondern man arbeitet fast nur mit der Bibel direkt. Denkraum hat mir gezeigt, wie Bibelstudium geht und wie es vor allem Spaß machen kann. Und in diesem Sinne freue ich mich schon auf den nächsten Austausch mit Gleichgesinnten in diesem Rahmen.

Bild 1 zum Block 860
Bild 2 zum Block 860
Bild 3 zum Block 860
Bild 4 zum Block 860
Bild 5 zum Block 860
Bild 6 zum Block 860
Bild 7 zum Block 860