Die Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten betreibt weltweit über 8.000 Schulen. Über 5.700 Primarschulen (1. bis 8. Schulstufe), über 2.300 Sekundarschulen (9. bis 12. Schulstufe), 54 Kurs- und Trainingszentren, 114 Colleges und Universitäten. An diesen Schulen unterrichten über 102.000 Lehrer. Betreut werden über 1.920.000 Schüler und Studenten, die nächste Millionengrenze ist damit in greifbare Nähe gerückt. Etwas mehr als 142.500 Studenten besuchen die Colleges und Universitäten, aber über 1.750.000 Schüler sind in den Primar- und Sekundarschulen. Das Schulwerk der Siebenten-Tags-Adventisten stellt das größte protestantische Schulwerk dar, übertroffen nur von dem der römisch-katholischen Kirche. (Zahlen gemäß dem World Report 2015: Adventist Education Around The World; hrsg. von der General Conference of Seventh-day Adventists, Department of Education.)

Die Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten ist ohne ihr Schulwerk nicht denkbar. Erziehung und Schule gehören zu ihrem ureigensten Programm. Die adventistische Weltanschauung will der Gesellschaft vor allem dadurch nützen, dass sie sich an die junge Generation wendet. Man will sie erziehen und helfen, unsere Welt zu einem besseren Ort zu machen, indem man die Grundsätze der Bibel und des richtigen Lebens Kindern und Jugendlichen nicht nur im Elternhaus, sondern auch in der Schule als erstrebenswert vor Augen malt. Wie in vielen anderen Kirchen gehören deshalb religiöse Bekenntnisschulen auch in der Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten zum ganz normalen Alltag, der auch schon bei Gemeindeneugründungen in Betracht gezogen wird.

In Österreich gibt es seit 1949 das Seminar Schloss Bogenhofen. Dort werden am Theologischen Seminar Pastoren für den deutschsprachigen Raum ausgebildet. Bogenhofen beherbergt auch ein Oberstufenrealgymnasium und eine Sprachschule "Deutsch für Ausländer". Daneben gibt es aber auch Primar- und Sekundarschulen an mehreren Standorten. Diese Schulen sind bis zur 8. Schulstufe ausgebaut. Das Lehrpersonal bekennt sich zu den adventistischen Grundüberzeugungen und Idealen, die die Grundlage für den Unterricht an diesen Schulen bilden. Die Didaktik orientiert sich an dem Welt- und Gottesbild der Bibel sowie an den Erkenntnissen moderner und alternativer Pädagogik.